Deutsches Pelz Institut
 Home  | Kontakt  | Sitemap  | Links  | Impressum 
Alles über Pelz
Aktuelles:

Neue Produktionszahlen zeigen signifikantes Wachstum der Pelzbranche

Neue Zahlen der International Fur Federation (IFF), des internationalen Pelzverbandes, zeigen die anhaltende Ausweitung der weltweiten Pelzzucht.Die Zahlen zeigen, daß Nerz, Zobel, und Chinchilla weltweit gezüchtet werden, um...[mehr]


Wofür Peta wirklich steht. In den Worten der Vorsitzenden Ingrid Newkirk

Die Tierrechts-Organisation Peta präsentiert sich gerne als Weltverbesserer und gerne auch "tierschützerisch". Dass dahinter eine ganz andere, viel umfassendere Agenda steht, die unser Leben massiv ändern würde, ist...[mehr]


Europäisches Namenslabel der Pelzverbände stärkt Verbraucherposition

Welches Tier wurde verarbeitet? Woher stammt der Pelz? Welchem Nachweis können Verbraucher vertrauen? – Europäische Qualitäts-Pelzwaren sind seit 2003 mit einem Label gekennzeichnet, das außer dem Hinweis "Echt-Pelz" die handelsübliche Bezeichnung in Deutsch und Englisch sowie die zoologische Bezeichnung des verarbeiteten Tieres in lateinischer Sprache aufweist.

Die von der International Fur Trade Federation (IFTF) und ihren nationalen Mitgliedsverbänden initiierte Etikettierung ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, sondern Teil einer freiwilligen Selbstverpflichtung der europäischen Pelzverbände. Ziel ist es, die Produkttransparenz für die Verbraucher zu erhöhen. Außer dem Nachweis von Pelzart- und -herkunft sind auf dem fest eingenähten Label Pflegehinweise vermerkt.

Das freiwillig eingeführte Label ist ein wichtiger Schritt, um Qualitätsorientierung und Verantwortungsbewusstsein der europäischen Pelzbranche auch nach außen hin zu dokumentieren: Seit Jahren schon bestehen innerhalb der Branche freiwillige Händlerselbstbeschränkungen. Haustierfelle werden im europäischen Pelzhandel nicht verwendet. Pelzkäufern gibt die Etikettierung sichere Nachweise über Herkunft und Art der Felle in dokumentierter Form in die Hand. Das Namenslabel wird ergänzt durch die 2008 eingeführte Origin Assured™ Kennzeichnung (OA).

 Home  | Kontakt  | Sitemap  | Links  | Impressum