Deutsches Pelz Institut
 Home  | Kontakt  | Sitemap  | Links  | Impressum 
Alles über Pelz
Aktuelles:

Wofür Peta wirklich steht. In den Worten der Vorsitzenden Ingrid Newkirk

Die Tierrechts-Organisation Peta präsentiert sich gerne als Weltverbesserer und gerne auch "tierschützerisch". Dass dahinter eine ganz andere, viel umfassendere Agenda steht, die unser Leben massiv ändern würde, ist...[mehr]


Weltweiter Umsatz im Pelzhandel auf Rekordhöhe bei wachsender Nachfrage

London 3. Mai 2013-05-16 Die International Fur Trade Federation (IFTF) hat die weltweiten Einzelhandels Umsatzzahlen für  das Jahr 2011/2012 bekannt gegeben. Der Gesamtumsatz von 15,6 Mrd US $ übersteigt den schon hohen...[mehr]


Der Kürschner: Fachmann für Pelz und Leder

In der Arbeit des Kürschners vereinen sich Handwerkskunst und Kreativität. Sein Material ist das schönste, was die Natur hervorbringt: Fellwerk, das Wärme und Wohlbehagen vermittelt. Doch weil sich mit Zeitgeist und Mode auch der Pelz wandelt, ändert sich gleichzeitig die Arbeit des Kürschners.

Immer mehr verbindet sich Pelz mit anderen Materialien, entstehen Kreationen im Mix mit Leder, Wolle, Loden oder Seide. Das erfordert zusätzliche Kenntnisse und Fähigkeiten und eine ständige Bereitschaft zum Dazulernen in Sachen Mode und Material.

Schon beim Felleinkauf sind Erfahrung und ein sicheres Auge gefragt. Güte im Haar und Leder, Zeichnung, Farbe, Glanz, Seidigkeit und weicher "Griff" sind die Kriterien, nach denen der Kürschner auswählt. Nächster Schritt ist die "haargenaue" Zusammenstellung der Felle für ein Modell, die sich später in der Harmonie des fertigen Teils zeigt. Nun wird das Material zum Modell verarbeitet. Schnitte und raffinierte Techniken der Fellverbindung werden in den Kürschnerateliers von Fachkräften ausgeführt.

Wer Mode gestaltet, braucht Inspirationen

Als Pelzgestalter entwirft oder nutzt der Kürschner aktuelle Schnitte für individuelle Kreationen, ausgerichtet an den Vorstellungen und Wünschen seiner Kunden. Die Designerschauen in Paris, Mailand und New York und die großen internationalen Modemessen wie etwa in Düsseldorf sind für ihn wichtige Impulsgeber. Was dann aus der Werkstatt kommt, ist niemals ein Massenartikel, sondern ein nach allen Regeln der Handwerkskunst geschaffenes Modell für das heutige Leben und einen persönlichen Bekleidungsstil.

Mehr über das Kürschnerhandwerk auf www.kuerschner-innung.de

 Home  | Kontakt  | Sitemap  | Links  | Impressum