Deutsches Pelz Institut
 Home  | Kontakt  | Sitemap  | Links  | Impressum 
Alles über Pelz
Aktuelles:

Neue Produktionszahlen zeigen signifikantes Wachstum der Pelzbranche

Neue Zahlen der International Fur Federation (IFF), des internationalen Pelzverbandes, zeigen die anhaltende Ausweitung der weltweiten Pelzzucht.Die Zahlen zeigen, daß Nerz, Zobel, und Chinchilla weltweit gezüchtet werden, um...[mehr]


Wofür Peta wirklich steht. In den Worten der Vorsitzenden Ingrid Newkirk

Die Tierrechts-Organisation Peta präsentiert sich gerne als Weltverbesserer und gerne auch "tierschützerisch". Dass dahinter eine ganz andere, viel umfassendere Agenda steht, die unser Leben massiv ändern würde, ist...[mehr]


Alles über Pelz

Informationen rund um Pelz und Mode vom Deutschen Pelz-Institut DPI

Das Deutsche Pelz-Institut (DPI) ist die im September 1987 gegründete Aktionsgemeinschaft aller Verbände und Institutionen der Pelzwirtschaft.

Das DPI wirkt als Sprecher aller in den Spartenverbänden organisierten Unternehmen der deutschen Pelzbranche – vom Pelztierzüchter über den Fellgroßhändler und den Pelzkonfektionär bis zum Kürschner und Pelzfacheinzelhändler. 

Gleichzeitig ist das DPI Kontaktstelle zu Pelzfachverbänden im Ausland und zur International Fur Trade Federation Es sammelt weltweit Informationen, bereitet diese auf und gibt sie an Mitglieder und die Öffentlichkeit weiter.

Prof. Dr. Knud Erik Heller von der Universität Kopenhagen hat herausgefunden, dass:

  • man den Zustand der Tiere nicht mit unseren Gefühlen vergleichen kann
  • weder die Gehegegröße noch die aus Gründen der Hygiene eingeführten Drahtflechtböden einen nennenswerten Einfluss auf das Stressniveau der Tiere haben
  • jedoch die Verfügbarkeit eines Nestkastens große Wichtigkeit besitzt, in dem die Tiere einen Rückzugsort finden und in dem zum Beispiel Nerze 72% ihrer Zeit verbringen

Die Frage der Herkunft und der verarbeiteten Tierart ist ein wichtiger Aspekt beim Kauf eines Pelzes. Seit 2003 sind Europäische Qualitäts-Pelzwaren mit einem Label gekennzeichnet dem der Verbraucher vertrauen kann.

Es enthält:

  • den Hinweis „Echt-Pelz“
  • die zoologische Bezeichnung des verarbeiteten Tieres.
  • zusätzlich Pflegehinweise.

2008 wurde die Origin Assured™ Kennzeichnung kurz OA (aus gesicherter Herkunft) eingeführt.

 Home  | Kontakt  | Sitemap  | Links  | Impressum